Innenansicht Voliere
Aussenansicht
Header image  
Timneh und Kongo Graupapageien  
line decor
  
line decor
 
 
 
 

 
 
Die Voliere(n)...


Ende 2003 begannen wir mit der Planung für unser "Eigenheim".
Sehr wichtig war uns die Integration "unserer Geier" in das alltäglichen Familengeschehen.
So stand von Anfang an fest, für unsere Geier etwas ganz individuelles zu planen und gestalten.
August 2004 kam dann endlich die ersehnte Baugenehmigung und der erste Spatenstich folgte umgehend.
Die erste Schwierigkeit bestand darin, Handwerkern und dem Architekten unser Vorhaben zu erläutern.
Vorstellung war eine in den Wohnraum integriete verglaste Panoramavoliere mit Schleuse zum Außenbereich zu schaffen.
Zeichnung und Planung sahen einen "Ablauf" im Wohnzimmerbereich vor, der von Sanitärfachleuten eingebaut wurde. Somit ist ein Arbeiten mit Wasser und ein leichtes Reinigen der Anlage mögllch.
Die Glaselemente sind so angeordnet, dass sie sich harmonisch in den Wohnbereich eingliedern.
Die Innenwände wurden mit Naturstein ausgetattet um ein natürlicheren Eindruck entstehen zu lassen.
Außenbereich und Innenvolieren sind durch ein Fenster von 50x50 cm als Schleuse miteinander verbunden.
Auch in der Außenvoliere befindet sich ein Wasseranschluß (mit dem ein kleiner Wasserfall nach Bedarf gespeist werden kann) und ein Bodenablauf. Der Außenbereich ist 2,20 Meter hoch, 1,70 Meter breit sowie 3 Meter lang und mit VSG Sicherheitsglas überdacht.
Klettermöglichkeiten mit Ästen, Baumwollseilen, reichlich Spielzeug und regelmäßig frisches Astwerk zum "schreddern" runden das Bild ab.

 

 
 

 

Innenvoliere:

 

 

 


Innenansicht der Zimmervoliere

 

Außenvoliere:

 

 

 


Ansicht der Aussenvoliere